Suche
Suche
Close this search box.

Wegweiser im Leiterplattendesign – Der Digital Design Compass – ein Interview mit Eugen Köhler (RAFI)

Vorschau Digital Design Compass

Die rasante Entwicklung der Elektronikindustrie erfordert zunehmend effiziente Werkzeuge und Technologien, um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Wir – die KSG Group – haben mit unserem Digital Design Compass ein rund um die Uhr verfügbares kostenfreies Online-Tool mit hilfreichen Bedienfunktionen zum Leben erweckt. Die Plattform unterstützt beim Leiterplattendesign und kann in deutscher und englischer Sprache verwendet werden.

Wir sind der Frage nachgegangen, ob und wie der Digital Design Compass unsere Kunden dabei unterstützt, deren Projekte effektiver und effizienter umzusetzen. In diesem Zug haben wir Eugen Köhler von RAFI GmbH & Co. KG zu dem Thema befragt.

Eugen Köhler 

ist bei RAFI als PCB Layouter tätig. Zu seinen Aufgaben gehören Designen von Leiterplatten, Optimierung von Kosten und Erstellung von Dokumentationen.

RAFI GmbH & Co. KG

RAFI ist ein Hersteller von elektromechanischen und elektronischen Bauelementen und Systemen zur Mensch-Maschine-Kommunikation. RAFI ist Technologieführer, Innovationstreiber und erster Ansprechpartner für führende Unternehmen in den Bereichen E²MS und HMI. Dabei steht der Name RAFI für Zuverlässigkeit, Qualität, hohe Beratungskompetenz und jahrzehntelange Branchenkenntnis.

Wie wichtig ist das Leiterplattendesign bei RAFI?

 
Köhler: Wir legen großen Wert auf gut durchdachte Leiterplatten, die ihren spezifischen Anforderungen entsprechen. Ein zuverlässiges Leiterplattendesign ist somit nicht nur ein technischer Aspekt, sondern auch ein entscheidender Faktor für den Erfolg und die langfristige Partnerschaft mit Kunden in der Elektronikbranche.

Das Leiterplattendesign spielt für uns eine äußerst entscheidende Rolle, da es maßgeblich die Performance, Zuverlässigkeit und Effizienz elektronischer Geräte beeinflusst. Die Qualität des Leiterplattendesigns ist direkt mit der Funktionalität und Langlebigkeit elektronischer Produkte verbunden. Ein gut gestaltetes Leiterplattendesign ermöglicht eine optimale Signalübertragung, minimiert Störungen und trägt zur effizienten Nutzung von Ressourcen bei.

Leiterplattendesign

Welche Rolle spielt das Leiterplattendesign bei RAFI im Geschäftsbetrieb?

 
Köhler: In Bezug auf den Geschäftsbetrieb ist das Leiterplattendesign von entscheidender Bedeutung, da es direkte Auswirkungen auf Kosten, Produktionszeiten und letztendlich auf die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens hat. 

Durch ein optimiertes Leiterplattendesign können Produktionskosten und Ausschuss reduziert und Liefertermine eingehalten werden. Die Qualität und Zuverlässigkeit der Leiterplatte beeinflussen wiederum die Zufriedenheit der Kunden und das Ansehen des Unternehmens in der Branche.
 

Was hat Sie dazu bewogen, den Digital Design Compass (kurz DDC) der KSG Group zu nutzen?

 

Köhler: Ich habe vom neuen Digital Design Compass aus dem Newsletter – dem XPERTS-Letter – der KSG erfahren. Die jederzeit verfügbare Online-Plattform zum Design von Leiterplatten hat mich sofort angesprochen. Die verschiedenen Funktionen dieser Plattform, vor allem das Weiterleiten von Informationen z.B. an den Einkauf oder an Entwickler, hat mich bewogen, mir dieses Tool genauer anzusehen. 

 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie kann man sich am schnellsten mit der Bedienung des DDC vertraut machen?

 

Köhler: Mit der Nutzung des DDC habe ich durchwegs positive Erfahrungen gemacht. Das Erscheinungsbild ist ansprechend und die Usability ist sehr gut und ich konnte intuitiv alle Informationen, die ich bisher benötigt habe, leicht auffinden. Zudem gibt es kurze Erklärvideos, die sogenannten „Hans Hackl Hacks“, die direkt über die Portalseite des Onlinetools oder auch auf YouTube angesehen werden können.

Wie bewerten Sie die Funktionen des DDC und welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?

 

Köhler: Die integrierten Funktionen sind einfach zu bedienen und sehr praktisch. Herausstreichen möchte ich dabei die Funktion Merkliste. Damit kann ich themen- und projektspezifisch passende Wissensartikel zusammenstellen und immer wieder schnell und einfach auf dem Bildschirm abrufen. Diese Merklisten sind dann personifizierte Wissensbibliotheken, individuell und maßgeschneidert für unterschiedliche Designaufgaben und Anforderungen. Diese Möglichkeit, individuelle Merklisten anzulegen, eignet sich ideal für interne wie externe Schulungen und Beratungen.

 

 

Welche besonderen Vorteile ergeben sich für Sie durch die Nutzung des DDC?

 

Köhler: Durch die Nutzung des DDC spare ich eine Menge Zeit, zahlreiche technische Klärungen mit dem Leiterplattenhersteller aber auch im Team entfallen, dadurch bin ich in meinen Prozessen nicht nur schneller, sondern auch sicherer unterwegs. Apropos Team: Durch die gemeinsame Nutzung dieses Tools können wir im Team optimal zusammenarbeiten, unabhängig vom jeweiligen Standort. Die nahtlose Kommunikation und Zusammenarbeit fördert den Informationsaustausch und beschleunigt den Arbeitsprozess. 


Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich mir durch Verwendung des Digital Design Compass eine vereinfachte, schnellere, effizientere Arbeitsweise aneignen konnte, was zu einer erheblichen Beschleunigung meiner Arbeitszeit führt.

Und wie sieht es bei Ihnen aus, haben Sie unseren DDC schon auf Herz und Nieren getestet oder konnten wir Ihr Interesse an unserem DDC mit diesem Blogbeitrag wecken?. Hier geht’s auf alle Fälle zur Registrierung: Digital Design Compass
Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg bei der Nutzung dieses Tools.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen